Sängerbund Zaisersweiher e.V.

2015

Silvesterständerle - ein schöner Jahresausklang

Noch bevor es richtig los ging, wurden gute Laune Fotos geschossen. Vielen Dank an Volker Henkel!
Der Blick aus etwas ungewohnter Perspektive auf unsere Silvesterständerle, vielen Dank dafür!
Gegen Ende wurde es ganz schön voll.

Unser alljährliches Silvesterständerle findet nun schon seit einigen Jahren traditionell am Kroneplatz in Zaisersweiher statt. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder zahlreiche Gäste dort ein. Erst hatten wir etwas Sorge, da es pünktlich zur Aufbauzeit am Donnerstagmorgen zu regnen anfing. Aber bis die ersten Gäste eintrafen, hatten sich die Regenwolken verzogen und der Platz füllte sich zusehends. Am vollsten ist es immer kurz vor Schluß, dann scheint es einfach am schönsten zu sein. Natürlich freuen wir uns über so viele treue Besucher die jedes Jahr den Weg zu uns finden (ist ja auch nicht sehr schwer bei der überschaubaren Größe von Zaisersweiher) und für die dieses Treffen zum festen Bestandteil an diesem Tag gehört. Das gesellige Beisammensein und die vielen netten Gespräche sind auch für uns als Veranstalter immer eine schöne Sache und wir freuen uns jedes Jahr auf diesen entspannten Jahresausklang. Über den Besuch aus dem Rathaus und der Presse haben wir uns besonders gefreut sowie die netten Bilder aus ungewöhnlicher Perspektive, die uns ein Anwohner zukommen ließ.

Noch mehr Bilder befinden sich hier.

Neujahresbrief 2016

Der Sängerbund Zaisersweiher wünscht allen ein frohes Neues Jahr!

Wer gerne wissen möchte was wir im vergangen Jahr alles gemacht haben, kann dies gerne in unserem Neujahresbrief 2016 (zum Downloaden) nachlesen.

"Kannst Du nochmals den Ton angeben - wie war der Übergang nochmal?"

"Together" beim Auftritt bei der Gartenschau
"Satisfaction" beim Auftritt bei der Gartenschau

Diese und ähnliche Fragen wurden am Samstag, dem 18.7.2015 nicht gestellt, als wir uns gut gelaunt auf dem Gartenschaugelände in Mühlacker trafen. Etwas abseits der Bühne, am Ausgang Dammweg, stimmten wir kurz ein "Happy Birthday" für eine Mitsängerin und danach unsere Lieder an. Nach dem "Einsingen" mischten wir uns unter das Publikum, hörten den vorangehenden Chören zu und warteten gespannt auf unseren Auftritt. Im Nachhinein sahen wir uns darin bestätigt, dass wir nicht in den Rahmen der konventionellen Chorverreinigungen passen sondern mit unseren Liedern und Choreographien ein anderes, neues Element auf die Bühne bringen. Michael Wilhelm, unser stellvertretender Chorleiter, führte mit viel Einfühlungsvermögen durch die verschiedenen Beiträge, die Jennifer Loosemore fast alle eigens für uns arrangiert hatte. Man könnte auch sagen, Jenny bereitet den Boden für unsere Lieder und die Performance vor und Michael erntet (den Applaus). Wir danken unserem Micha, dass er immer einspringt, wenn Jenny anderen Verpflichtungen nachgeht und "Not am Manne" ist. Es ist schön, dass wir immer mehr zusammen wachsen.  

Der Chor, der aus dem Rahmen fällt?!

Etterdorffest

Der Chor bei seinem Auftritt in Lienzingen

Am vergangenen Samstagabend war unser Chor "Together" vom Männgergesangverein Lienzingen zum Etterdorffest eingeladen. Diese "Hocketse" fand in dieser Form erst zum 2. Mal statt und für viele von uns war es ganz neu. Wir waren entsprechend gespannt was uns erwartet. Wie immer trafen wir uns vorab zum kurzen Einsingen in Zaisersweiher und im Anschluss fuhren wir um 20 Uhr gut gelaunt nach Lienzingen. Das Fest war bereits gut besucht, die Gäste in geselliger Stimmung und wir waren froh um die für uns reservierten Tische. Nachdem der MGV Lienzingen ein paar traditionelle Wein- und Trinklieder zum Besten gab, waren wir kurz vor 21 Uhr mit vier Liedbeiträgen dran, die einen kleinen Bogen aus unserem Repertoir zeigten. Als erstes sangen wir "El Ritmo de la noche", welches wir ganz frisch eingeübt hatten, danach folgten "Only time", "Rolling in the deep" sowie "Living on a prayer". Später freuten wir uns über über erstaunte und anerkennende Kommentare aus dem Publikum ob der Stimmgewalt unseres doch relativ kleinen Chores.

An dieser Stelle ein ganz großes Lob und Dankeschön an unseren Vize Chorleiter Michael Wilhelm, der uns souverän durch diesen Auftritt geführt hat, da unsere Chorleiterin Jennifer Loosemore an diesem Abend andere Verpflichtungen hatte,

Wir haben das Fest sehr genossen - manche bis spät in die Nacht - und hatten viel Spaß mit dem Alleinunterhalter Andy Burger, den wir tatkräftig mit unserem Gesang unterstützten. Wir danken den Lienzingern für die Einladung!!

Klosterfest 2015 – der Wanderpokal bleibt in Zaisersweiher

Warten bis der Umzug beginnt I
Warten bis der Umzug beginnt II
1. Vorrunde des Wagenradziehens
2. Vorrunde des Wagenradziehens
Unser Fanclub bestand auch aus vielen Kindern!
Das Finale

Auch dieses Jahr war der Sängerbund mit von der Partie am Klosterfest. Wir hatten zwar keinen Stand, aber am Umzug haben wir uns beteiligt und ein paar vom Sängerbund haben sich am Wagenradteam des TSV Zaisersweiher beteiligt. Ein herzliches Dankeschön, allen Nicht-Sängerbundlern, die unsere Truppe am Umzug unterstützt haben und selbstverständlich auch an die Vereinsmitglieder, die sich beteiligt haben!

Es waren spannende Vorrunden des Wagenradziehens. Mit drei Stöckchen, die in den Vorrunden errungen wurden, konnte die Mannschaft des TSV Zaisersweiher in das Finale einziehen. Im Finale begann dann alles bei null und welche der vier Mannschaften 3 Stöckchen zieht, gewinnt den Pokal! Nach 6 Runden hatte das Team des „TSV Zasch“ es geschafft. Die Sieger hatten es sich verdient und waren erstmal platt! Der Wanderpokal bleibt also in Zaisersweiher, zwar nicht beim Sängerbund, aber mit dessen Unterstützung hat ihn der TSV gewinnen können.

Wie sich bereits vor zwei Jahren bewährt hat, gab es auch dieses Jahr wieder einen lautstarken Fanclub, der die Mannschaft des „TSV Zasch“ beim Wagenradziehen kräftig anfeuerte! Jungs, Ihr wart auch in diesem Jahr wieder klasse, ein ganz großes Lob an Euch!!!

Noch mehr Bilder von unseren Eindrücken vom Klosterfest befinden sich hier.

Vielen Dank für die Blumen...

Am Donnerstag, den 14. Mai 2015 fand die Vatertagshocketse statt. Schon morgens, kurz nach acht Uhr, herrschte in und um die Festhalle in Zaisersweiher reges Treiben. Die Zelte wurden aufgebaut, Tische und Bänke geschleppt, die Küche eingerichtet, der Kaffee und Kuchen Verkauf vorbereitet und mit frischen Sträußen geschmückt.

Wir waren noch nicht ganz fertig mit dem Aufbau, als sich schon die ersten Gäste dazu gesellten und nach Stärkung verlangten.

Das Wetter war nahezu ideal, trocken, nicht zu heiß, nicht zu windig - zumindest bis wir fertig waren mit Abbauen. Das Arbeiten ging Hand in Hand - auch wenn sich die Eine oder der Andere an einem Arbeitsplatz wiedergefunden hat, für den er/sie sich eigentlich nicht eingetragen hatte. Aber was soll's, wir sind ja flexibel !! Es herrschte eine rundum gute Stimmung bei den Gästen wie auch im Team. Was uns immer besonders freut, sind die Besuche unserer Ehemaligen und unseren wirklich treuen Stammgästen. Es ist immer wieder schön Euch zu sehen !!

Herzlichen Dank für die vielen tollen, leckeren Kuchen, die alle sehr gelobt wurden und .... vielen Dank für die Blumen, die aus den verschiedensten Gärten von unserer Dekofee zu tollen Sträußen zusammengefügt wurden. Ein spezieller Dank an Euch alle "für das gute Miteinander" von unserem Präsidente!!

Es war einiges los! Vielen Dank unseren Gästen.
Unsere "Dekofee"

Zwei Weihnachtsfeiern - zwei Konzerte - Bericht zur Jahreshauptversammlung 2015

Auch für Essen war gesort!
Ehrung von Elfriede Dummer
Ehrung vom ehemaligen Vorstand Wolfgang Radke

Am 17. März 2015 pünktlich um 20 Uhr, begrüßte Martin Keuerleber, Vorstandsvorsitzender, die Anwesenden mit einem kurzen Rückblick über das vergangene Jahr und informierte über die geplanten Aktivitäten für 2015.

Es folgte ein ausführlicher Bericht, verfasst von der Schriftführerin Anja Gassmann, die wg. Abwesenheit von Dora Hildwein vertreten wurde. Schwerpunkte waren die zwei großen Konzerte, die wir 2014 auf die Beine gestellt hatten - mit allen Mitwirkenden und Helfern wie das AKKORA-Akkordeonorchester Arnbach, die Chorgruppe Insider aus Dürrn, Dominik Stroh als Pianist sowie die Helfer der Feuerwehr Zaisersweiher. Durch die intensive Vorbereitungsphase für die Konzerte, wurde die Weihnachtsfeier vom Dezember 2013 in ein "Opening 2014" umgetauft und in den Januar 2014 geschmuggelt. Eine offene Probe für Jedermann/frau, Teilnahme am Verbandstag des Chorverbands Enz, verschiedene Arbeitssitzungen, Teilnahme am "Treffen junger Chöre", unser Vereinsausflug und so manche Sitzung beim FMK, Freundschaftsbesuche bei AKKORA und Gesangsvereinen.

Chorleiterin Jennifer Loosemore bedankte sich für das Vertrauen, die Mitarbeit und das Engagement jedes einzelnen. Besonders bei Michael Wilhelm, der sie während der Babypause vertreten hat und bei Guido Leucht, der in Sachen Technik bemüht ist, jeden auch noch so ausgefallenen Wunsch zu erfüllen.

Michael Wilhelm, Sprecher der Chorgruppe Satisfaction, ergänzte die Berichte noch um zwei Auftritte in der Walzbachtal Halle.

Der Bericht des Kassiers, Bernhard Dziadek, ergab ein gutes Ergebnis. Obwohl es 2014 kein Klosterfest gab und wir unsere Vatertagshocketse nicht durchführen konnten, haben wir uns mit den Konzerten einen guten Ausgleich erarbeitet. Auch der monatliche Beitrag aller Aktiven, welcher bei der letzten Jahreshauptversammlung beschlossen wurde, wirkt sich positiv auf die Bilanz aus. Die Kassenprüfer Melanie Schassberger und Susanne Winter (i.V. von Anja Gassmann) bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Der Kassier bedankte sich abschließend bei den Anwesenden Erna Zorn und Elfriede Dummer für eine vor Ort überreichte Spende an den Verein.

Martin Keuerleber bedankte sich herzlich auch bei der 2. Vorsitzenden, Doris Joachim, für die Entlastung in allen schriftlichen Angelegenheiten des Vereins, dem Chorleiter-Team für ihre engagierte Arbeit mit uns, bei Julia Keuerleber für die liebevolle, sorgfältige Pflege der Homepage sowie bei seiner Frau für die tatkräftige Unterstützung in seinem Amt. 

Stefan Joachim übernahm die Funktion des Wahlleiters. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, kamen wir zu den Wahlen. Neugewählt bzw. in ihrem Amt bestätigt wurden:

Martin Keuerleber (Vorstandsvorsitzender)

Bernhard Dziadek (Kassier)

Susanne Winter (Notenwart)

Frank Gassmann (Beisitzer)

Julia Keuerleber (neu, als Kassenprüfer)

alle wurden einstimmig gewählt und nahmen ihr Amt an.

Durch eine Umstrukturierung entfällt das Amt des stv. Chorsprechers Satisfaction. Auch diese Änderung wurde einstimmig beschlossen.

Nach einem Dank der 2. Vorsitzenden an Martin Keuerleber "ohne den keines unserer Festle funktioniert", kamen wir zum festlichen Teil, den Ehrungen. In diesem Jahr standen drei Personen auf der Ehrungsliste:

Elfriede Dummer für 40 Jahre Mitgliedschaft, davon viele Jahre als aktive Sängerin im Sopran

Wolfgang Radke für 30 Jahre Mitgliedschaft, als aktiver Sänger sowie als Vorstand von 1988-1993

Die Vorstände übergaben eine Urkunde sowie ein Präsent und bedankten sich bei beiden für die langjährige Treue und für ihr Interesse am aktuellen Vereinsgeschehen.

Die dritte im Bunde, Tanja Fanz, konnte aus persönlichen Gründen leider nicht an der Sitzung teilnehmen, sie bekommt ihre Urkunde für 30 Jahre Mitgliedschaft sowie ein kleines Präsent nach Hause gebracht.

Die Sitzung schloss offiziell um 21 Uhr. Danach fand noch so mancher reger Austausch statt, bevor wir um 22.30 Uhr den kleinen Saal der Halle in sauberem Zustand wieder verließen.

Für den Sängerbund: Jutta Keuerleber / Doris Joachim