Sängerbund Zaisersweiher e.V.

Was in letzter Zeit war

Gedanken zum Volkstrauertag

Der Chor Together wartet in der Aussegnungshalle in Zaisersweiher.
In der Aussegungshalle Zaisersweiher

In diesem Jahr beteiligte sich der Sängerbund wieder an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Zaisersweiher. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit und Ehre, alle paar Jahre diesen Anlass musikalisch zu begleiten. Das haben wir ja schon wiederholt getan und man könnte annehmen, dass dies (im Vergleich zum Aufwand bei unseren Konzerten) keine große Sache sei. Aber wie bei allem, was wir mit unserer Chorleiterin Jennifer Loosemore angehen, geht auch hier ein Entwicklungsprozess voran. Wir überlegen gemeinsam, welche Lieder passend wären, wie wir sie in der Reihenfolge einfügen können und was wir für eine Botschaft bei unseren Darbietungen weiter geben möchten. So sollten unsere Lieder das Vertrauen zu Gott und die Hoffnung die darin liegen kann wiederspiegeln und auch darauf hinweisen, dass es auch unter uns Menschen gibt die trauern oder am sogenannten Rand der Gesellschaft leben. Vor allem mit unserem letzten Lied "Herr ich komme zu Dir" wollten wir allen Menschen Hoffnung und Trost schenken.

Autorin: Jutta Keuerleber

Umzug am Klosterfest

Auf zum Umzug in den Klosterhof, noch ist es trocken von oben.
Auf zum Umzug in den Klosterhof, noch ist es trocken von oben.
Nun sind alle schon nass und trotzdem haben sie Spaß.
Nun sind alle schon nass und trotzdem haben sie Spaß.
Nass und froh!
Nass und froh

Leider mussten wir unsere Teilnahme am Klosterfest in diesem Jahr absagen und unser schöner Verkaufswagen kam nicht zum Einsatz. Die Klosterfest Fans des Vereins ließen es sich jedoch nicht nehmen, wenigstens beim Umzug mit dabei zu sein und so repräsentierte ein wackeres, buntes Trüppchen den Sängerbund beim Einzug in den Klosterhof.

Autorin: Doris Joachim

80er Jahre Party zu Feier von Jennys Geburtstag :-)

Wir können auch schräg und schrill, vor allem können wir Spaß haben!
80er Party

Der Sängerbund war bei unserer Jenny auf der Geburtstagsparty eingeladen. Diese stand unter dem Motto "80er Jahre Style - Glamour oder Sportoutfit dieses Jahrzehnts".

Wir haben fleißig mitgefeiert.

…und wieder lachte die Sonne vom Himmel zu unserem Vatertagsfestle!!

Der milde Sommertag lockte die Menschen aus ihren Häusern und wir hatten gut zu tun. Kurz vor 11 Uhr kamen schon die ersten Gäste um ihren Durst zu löschen und wir legten bereits die ersten Würste auf den Grill. Zur Mittagszeit wurden die beliebten rustikalen Steakweck im Akkord gebraten und rausgegeben – Pommes waren schon kurz vor 16 Uhr alle und wir mussten Nachschub besorgen. Auch unser Kuchenangebot wurde sehr gut angenommen und wir waren bis zum Abend praktisch ausverkauft.

Es war einmal mehr ein schönes miteinander Schaffen und gegenseitiges Helfen – herzlichen Dank allen treuen und immer gut gelaunten Gästen für Ihren Besuch!

Autorin: Doris Joachim

Der veränderte Aufbau bietet genung Platz für die Gäste.
Ausreichend Platz zum Sitzen bei der Vatertagshockeste
Viele Gäste!
Einiges los bei der Hocketse

Bericht Jahreshauptversammlung 26. März 2019 (Geschäftsjahr 2018)

Unsere Jubilare, umrahmt von Erstem und Zweiter Vorsitzenden (von links): Brigitte Lang (40 Jahre), Jutta Keuerleber (20 Jahre), Melanie Schaßberger (10 Jahre),Peter Wyrich (40 Jahre)
Jubilare

Am Dienstag, den 26. März 2019 hielt der Sängerbund seine Jahreshauptversammlung in der Turn- und Festhalle Zaisersweiher ab.

Zu Beginn begrüßte unser Vorstandsvorsitzende Martin Keuerleber sowohl die anwesenden Sängerinnen und Sänger als auch die Ehrengäste mit einem „Herzlich willkommen“ und schloss dabei auch die stillen Helfer im Hintergrund ebenso wie den stetig wachsenden Nachwuchs mit ein.

In seinem kurzen Rückblick hob er drei Bereiche aus dem vergangenen Jahr besonders hervor:

  1. Das gemeinsame Arbeiten und Erwirtschaften: Vom Silvesterständerle-Aufräumen bis zum erneuten Ausrichten am darauffolgenden Silvester-Abend spanne sich ein großer Bogen durch das Jahr, gefüllt mit diversen festen Veranstaltungen und verschiedenen Auftritten. Für dieses gute Miteinander-Schaffen und das Mitdenken bedankte er sich bei allen Anwesenden, denn sonst wären diese Veranstaltungen nicht möglich mit unserer kleinen Aktiven-Gruppe.

  2. Das gemeinsame Singen: Mit dem „Singen im Knast“ bis zum „Straßen-Singen in Stuttgart“ und als Höhepunkt unser großes Konzert im Herbst hob er hervor, dass solche Dinge einfach möglich seien und wir mit unserer kleinen Mannschaft so einen Abend alleine stemmen könnten.

  3. Das gemeinsame Feiern: Auch das käme nicht zu kurz; sei es beim gemeinsamen Grillen, bei Hoffesten, bei der Weihnachtsfeier. Er freue sich über diese starke Truppe, die hoffentlich auch weiterhin so toll zusammenhalte und er bedankte sich nochmals bei Allen.

Danach verlas Schriftführerin Anja Gassmann ihren Bericht für das Jahr 2018 mit einem Rückblick auf die vergangenen Auftritte und Veranstaltungen. Hier wurde einmal mehr deutlich, dass wir auch im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv gewesen waren und so manches „Highlight“ vorweisen können, allem voran das große und sehr aufwendige Zeitreise-Konzert im Herbst.

Auch Chorleiterin Jennifer Loosemore bedankte sich ganz herzlich bei allen Anwesenden für das vergangene Jahr und die Bereitschaft, von ihr immer wieder über Grenzen geschubst zu werden und sich auf Auftritte wie den im Gefängnis oder im Stuttgarter Pavillon einzulassen. Die Freude am Singen komme beim Publikum an und wir hätten unser bisher stressigstes Konzert super gemeistert.

Jana Schick als Sprecherin der Chorgruppe Satisfaction stellte anschließend fest, dass die gemeinsamen Auftritte die ganze Gruppe noch mehr zusammengeschweißt habe; sei es beim Einsingen in der Bahn oder vor der JVA bis hin zu festen Veranstaltungen im Vereinsjahr.

Auch Kassier Bernhard Dziadek konnte eine positive Jahresbilanz ziehen; wir kämen gut raus mit den Veranstaltungen und Konzerten und er dankte nochmals ganz herzlich allen Mitgliedern und Förderern des Vereins.

Die einwandfreie Buchführung wurde daraufhin durch die Kassenprüferinnen Susanne Kühner und Severine Salatovi? bestätigt und gleich der Antrag gestellt auf Entlastung der gesamten Vorstandschaft, welcher einstimmig bewilligt wurde.

Dann standen auch schon die Wahlen auf dem Programm.

Hier fungierte Jürgen Lang freundlicher weise wieder als Wahlleiter.

Gewählt für zwei Jahre wurden jeweils einstimmig ohne Gegenstimmen:

1. Vorsitzender: Martin Keuerleber
Kassier: Bernhard Dziadek
Notenwartin: Susanne Winter
Beisitzer: Jürgen Lang

Kassenprüferin: Severine Salatović

Danach erläuterte die zweite Vorsitzende Doris Joachim kurz die Veränderungen durch die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und teilte mit, dass dazu an alle passiven Mitglieder im Mai diesen Jahres noch ein Brief verschickt werde.

Somit kamen wir zu den Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder, die von unserer zweiten Vorsitzenden Doris Joachim je ein kleines Präsent und eine Urkunde überreicht bekamen.

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft Melanie Schaßberger, für 20 Jahre Jutta Keuerleber und für 40 Jahre Brigitte Lang und Peter Wyrich.

Die Jubilare Marliese Hildwein, Rosa Krauß und Petra Lang, die alle Drei ebenfalls seit 40 Jahren Mitglieder beim Sängerbund sind, konnten an diesem Abend leider nicht anwesend sein – sie bekommen ihre Urkunde und das Präsent nachgereicht.

Anschließend sprach Vorstandsvorsitzender Martin Keuerleber nochmals ein Dankeschön auch an alle Nichtanwesenden aus, durch die sehr hilfreichen Jahresbeiträge könnten wir die laufenden Kosten im Jahr decken. Danach gab er noch einen kurzen Ausblick auf die geplanten Termine für 2019, unter anderem die Vatertags-Hocketse, die Geburtstagseinladung unserer Dirigentin, das Klosterfestival und Klosterfest, der Maulbronner Nachmittagskaffee des Liederkranz Maulbronn, der Auftritt am Volkstrauertag und das Silvesterständerle und erklärte die Jahreshauptversammlung dann nach einer Stunde offiziell für beendet. Somit blieb noch genügend Zeit zum Austausch und gemütlichen Beisammensein.

Für den Sängerbund: Anja Gassmann